In einem Raum des Eidelstedter Bürgerhauses befindet sich eine Skulpturenwerkstatt.
Wir „Kreativschreiber" bekamen die Gelegenheit, einige Künstler bei ihrer Arbeit zu
bewundern.

In dem Raum, wo gearbeitet wird, herrscht eine geschäftige Atmosphäre. Talentierte
Menschen raspeln, feilen, und stemmen temperamentvoll an den von ihnen befindlichen
Specksteinen herum.

Neugierig schabte ich mir das geräuschvolle Treiben an. Interessant sind die vielen
Spezialwerkzeütje, die für solche Arbeiten angewendet werden.
Ich beobachte, wie liebevoll die verschiedenen Formen gestaltet werden. Einige Formen
sind leicht einzuordnen, andere lassen noch viel Phantasie zu. Ein freundlicher Herr zeigt
mir seine Mappe mit Fotos von seinen bisherigen Arbeiten. Sehr beeindruckend, muss ich
sagen!
Ich kann mir gut vorstellen, wo diese Arbeiten zur Geltung kommen können, zum
Beispiel in einem Garten oder im Blumenfenster. Material und auch die Werkzeuge
erstehen die Künstler in einem speziellen Fachhandel. Bleibt anzumerken: Wenn wir noch
länger dort verweilen würden, müssten wir wegen der Staubbelastung Schutzkleidung
tragen.
Am liebsten hätte ich etwas abgestaubt, was da angestaunt ausgestellt wird.

STEIN
Ein Akrostichon mit fünf Elfchen kombiniert

Spitz
der Stein
unter meinen Füßen
verflucht sei seine Lage
Behinderung!

Tausendfach
der Stein
unter meinen Füßen
foltert meinen schweren Gang .
Mist!

Eben
der Stein
unter meinen Füßen
verhindert Einsinken im Morast
Klasse!

Inbrünstig 
der Stein
unter meinen Füßen
dient mir als Aussichtspunkt
Super!

Neben
dem Stein
unter meinen Füßen
liegt eine kleine Münze
Danke!

Go to top